Lage, Lage, Lage:

Weingüter Wegeler schreiben die Erfolgsgeschichte des Geisenheimer Rothenbergs fort

Foto Anja Will Foto privat

"Die Geschichte gibt uns recht"  - Der beste Riesling Sekt kommt aus dem Rheingau

Oestrich-Winkel 4-2018. Große Weine kommen vom Rhein und von der Mosel. Große Sekte auch. Den Beweis erbrachte jetzt ein Lagensekt der Weingüter Wegeler aus dem Geisenheimer Rothenberg. Auf der erstmals ausgeschriebenen Sekt Trophy des Wein-Magazins Falstaff trug der Riesling Sekt 2013 Geisenheimer Rothenberg brut aus der historischen Rheingauer Grand Cru Lage den Sieg davon. Er war für die Jury mit Abstand der Beste in der Kategorie Riesling und erreichte 95 Punkte. Insgesamt waren 122 Sekte angestellt.

Unter den jüngst Ausgezeichneten war auch ein weiterer Vertreter aus dem Rheingauer Gutshaus der Weingüter Wegeler. Mit 92 Punkten kam der Geheimrat J Sekt aus dem Jahr 2011ebenfalls unter die Top-Fünf der verkosteten Rieslingsekte Deutschlands.

Ein Hauch Geschichte schwingt immer mit

Mit dem reinrassigen Premium-Sekt aus der Einzellage Geisenheimer Rothenberg knüpft das Team der Weingüter Wegeler an eine alte Tradition an. Dreißig Jahre ist es her, dass die Wegelers mit einem 1984er Lagensekt aus dem Bernkasteler Doctorberg aufhorchen ließen. Der Riesling Sekt 2013 Geisenheimer Rothenberg brut ist ein würdiger Nachfolger und eine Hommage an die Steillagen, in denen seit vielen hundert Jahren nachweislich besondere Weine wachsen. Mit der Wiederentdeckung der Lagenklassifikationskarte aus dem Jahr 1867, die weit über die Weinbranche hinaus für Aufsehen sorgte, war auch offiziell der Beweis erbracht: Der Geisenheimer Rothenberg galt schon vor weit über 100 Jahren als Premiumlage, ein Sahnestückchen, das heute zum größten Teil im Besitz der Weingüter Wegeler ist.

Auch gut zu wissen:

Der Lagensekt aus dem Geisenheimer Rothenberg ist ein Meisterstück und ein Hochgenuss. Doch bis der Genuss vollendet ist, braucht es Geduld und viele Arbeitsschritte. Ist ihre Zeit gekommen, so werden aus dem Weinberg von Hand mit höchster Sorgfalt genau die Trauben ausgelesen, die optimal dafür geeignet sind, mindestens drei Jahre auf dem Hefebett der Vollendung entgegen zu schlummern. Die Quintessenz ist ein großer Sekt - unverwechselbar wie die Lage, in der er gewachsen ist.

Und das sagt der Verkoster:

Falstaff-Verkoster Ulrich Sautter beschreibt das Sektvergnügen aus dem Rothenberg wie folgt: "Nuancierte und vielschichtige Nase, Kombination von feiner Frucht, Mineralik und Noblesse. Am Gaumen zeigt sich eine zeitgenössische Interpretation deutscher Sektkultur, delikat und voll zugleich, entspannt und spannungsreich, mit extrem feinem Mousseux, salzigen Untertönen, enormer Balance und Länge".

Der Lagensekt "2013 Geisenheimer Rothenberg brut" ist für ca. EUR 49,- in der 750ml Flasche zu beziehen. Erhältlich  im guten Fach- und Internet-Handel  oder für akkreditierte Kunden direkt ab Weingut unter Tel. 06723 99 09 0. Siehe auch www.wegeler.com.

Weitere Artikel von Weingüter Geheimrat J. Wegeler GmbH & Co KG

Alle Artikel des Kunden

PR-AGENTUR, IDEENGEBER & RHEINGAU-EXPERTEN

PR Profitable

Markt 4 · 65375 Oestrich-Winkel im Rheingau
Fon 06723 913 76 74 · E-Mail l.malethon(at)pr-profitable.de

Bleiben Sie Up-To-Date

Sie finden uns auch auf Facebook und XING ...