Rhein-Radeln

Mit dem Fahrrad durchs UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal

Foto privat

Hallo Loreley - bei "Tal to Tal" auch autofrei ...

Lorch im Rheingau, im Mai 2018. Wandern ist der Hit im Rheingau und im Mittelrheintal. Wer schneller voran kommen und sich einen größeren Erlebnis-Radius erschließen möchte, nimmt das Fahrrad ... und stellt schnell fest: Die Region ist perfekt für unvergessliche Fahrradtouren. Ob full power mit dem Mountainbike über Stock und Stein oder ganz gemütlich auf gepflegten Fahrradwegen - immer am Rhein entlang. Hier kommen alle auf ihre Kosten. Und das Beste: Auch Schiffe und Fähren, Züge, Busse und sogar die Rüdesheimer Seilbahn nehmen gerne Radler und ihre Bikes mit.

Eine der schönsten Rundtouren führt rechts und links vom Rhein durchs UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Immer den glitzernden Strom, den schon die Rheinromantiker besungen haben, im Blick, radelt man vorbei in trutzigen Burgen und weinfrohen Ortschaften, die zur Einkehr einladen. Startpunkt für die Tour ist die Winzergemeinde Lorch. Dort setzt man mit der Fähre über nach Niederheimbach und tritt dann gemächlich in die Pedale, um Bacharach oder St. Goar am Mittelrhein zu erreichen. Von hier aus geht's mit der Fähre wieder auf die andere Rheinseite und von dort aus zurück nach Lorch. Wer sich auskennt, kauft das "Welterbe-Ticket". Eine gute Entscheidung, denn so kommen Mensch und Rad für nur EUR 4,50 sicher und komfortabel gleich zweimal über den Rhein.

Wer's sportlicher angehen und seinen Radius weiter ausdehnen möchte, kann von Niederheimbach bis Koblenz radeln, die Loreley im Vorbeifahren grüßen und von Koblenz aus mit einem Schiff der KD auf entspannter Fahrt zurück nach Lorch schippern. Natürlich geht's auch umgekehrt. Oder auf Teilstrecken, die man ganz nach Gusto auswählen kann. "Unsere Region bietet viele Möglichkeiten für den ganz persönlichen Traumtrip" sagt Susanne Röntgen-Müsel, Hotel Direktorin im  "Hotel Im Schulhaus" in Lorch. Ihr sportlich orientiertes Haus gehört zu den "Bett+Bike" Betrieben, die vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club, adfc, empfohlen werden.

Um sich „Bett+Bike“ Hotel nennen zu dürfen, müssen zahlreiche Kriterien erfüllt werden. Im "Hotel Im Schulhaus" dürfen sich die Gäste über abschließbare Carports für die Fahrräder, einen Raum zum Waschen und Trocknen ihrer Bekleidung, Gepäcktransfer, Leihwerkzeug und ausführliches Info-Material über die Region freuen. Ein ganz besonderes Highlight am frühen Morgen ist das Energie-Frühstück, das Radfahrern und Wanderern Kraft für einen sportliches Tagesprogramm liefern soll. Auf Wunsch können sich die Gäste auch mit Lunchpaketen versorgen und sich selbst ihre „Pausenbrote“ am Buffet zusammen stellen. Noch ganz neu sind perfekt gepflegte Leihfahrräder des Kooperationspartner "Radl Mahl", die die Gäste für ihre Ausflüge nutzen können.

Ein Tipp aus aktuellem Anlass: Am 24. Juni heißt es im Mittelrheintal wieder "Tal to Tal". Dann sind die Bundesstraßen rechts und links des Rheins von Rüdesheim bzw. von Bingen aus autofrei und man kann ganz bequem nach Koblenz radeln. Überall gibt es Streckenposten zur Versorgung und viele Veranstaltungen und Live Acts begleiten das beliebte Event. Wer Teilstrecken mit dem Schiff zurücklegen möchte, nutzt das KD-Sonderticket und genießt an Bord die schöne Landschaft und den Service der KD-Crew. Weitere Infos unter: www.taltotal.de

Weitere Infos unter: Tel. 06726 80 71 60 oder auf der Website www.hotel-im-schulhaus.com

PR-AGENTUR, IDEENGEBER & RHEINGAU-EXPERTEN

PR Profitable

Markt 4 · 65375 Oestrich-Winkel im Rheingau
Fon 06723 913 76 74 · E-Mail l.malethon(at)pr-profitable.de

Bleiben Sie Up-To-Date

Sie finden uns auch auf Facebook und XING ...