Zeit für Wein:

„Wein am Main“ - der kommunikative Treffpunkt für Weinfreunde

Foto WMS

Frankfurt am Main, 2-2017. Für viele Menschen gehört Wein einfach mit dazu, wenn man sich mit Freunden trifft oder ganz entspannt zu Hause im Sessel den Abend genießt. Mal weiß mal rot - die Auswahl ist riesig, und Jahr für Jahr kommen neue Versuchungen hinzu. Auf der "Wein am Main" kann man sich gezielt einen Überblick verschaffen und genussvoll durch die Welt der Weine spazieren. Bereits zum 13. Mal laden Erik Kohler und sein Team von WMS Weinevents und Marketing Services GmbH zum kommunikativen Weintreff nach Frankfurt am Main ein. Dort wo sonst Studenten büffeln, kann man jetzt Wissenslücken schließen, Bestände auffüllen und sich in vollen Zügen dem Traumstoff Wein hingeben. Am 21. und 22. April öffnen sich die Tore des historischen Casino Gebäudes auf dem Campus Westend, und alles dreht sich um die schönste Nebensache der Welt - den Wein.

Perfekte Organisation, motivierte Aussteller, eine große Vielfalt und ein spannendes Seminarprogramm - all' das gilt als gesetzt für die Besucher der internationalen Weinmesse. Viele halten der Veranstaltung von Anfang an die Treue und verfolgen bereits im Vorfeld auf der Homepage des Veranstalters, was es diesmal zu entdecken gibt. Mit dem steigenden Interesse an deutschen Weinen liegt der Schwerpunkt auch dieser Veranstaltung auf den Weinen aus deutschen Landen - eskortiert von interessanten Tropfen aus der alten und neuen Weinwelt. Auch das gehört zur Philosophie der "Wein am Main".

Sprunghaft angestiegen ist die Zahl der Winzerbetriebe aus Rheinhessen, die in Frankfurt eine perfekte Plattform finden. So fangen Weinfreundschaften an. Und wer zu einem späteren Zeitpunkt Nachschub braucht, besucht den Winzer seiner Wahl zu Hause im rheinhessischen Rebland auf einem Sonntagsausflug. Gut vertreten ist auch die Pfalz, gefolgt von Württemberg. Aber auch die kleinen Weinanbaugebiete wie die Nahe, Saale-Unstrut, der Rheingau und die Hessische Bergstraße sind vor Ort. Einen Blick nach Frankreich, Italien und Spanien kann man ebenfalls riskieren und sich bei den Österreichern einen Schluck aus dem Weinviertel einschenken lassen. (Wein)Weltenbummler überschreiten die Grenzen und machen Halt bei einem Glas aus Argentinien und Chile, philosophieren über das Weinland Neuseeland und die aktuelle Klimasituation in Südafrika.

Sechs spannende Weinseminare begleiten die "Wein am Main"

Mit Spannung erwartet werden auch diesmal wieder die Weinseminare, die die Messe begleiten. In 2018 liegt die Verantwortung für das Seminarprogramm in den Händen von Dr. Wolfgang Staudt. Er ist Inhaber des weltweit anerkannten Diploma in Wine and Spirits (WSET) und einer der wenigen Weinakademiker Deutschlands. In seiner engagiert geführten Weinschule hat er mittlerweile über 1.000 Veranstaltungen durchgeführt und mehr als 15.000 Gästen Weinwissen und Spaß am Wein vermittelt. Staudts Bücher sind gefragte Weinratgeber und man sagt, wer einmal bei Staudt Rat gesucht und gefunden habe, der komme aus Überzeugung gerne immer wieder auf ihn zurück.

Das Seminarprogramm der "Wein am Main" startet am Samstag, den 21. April und am Sonntag, den 22. April jeweils um 12.00 Uhr mit einem Praxisworkshop Sensorik. Zur Sprache und ins Glas kommen Weine, deren Aromenspiel zum Diskutieren einlädt. Staudt verspricht viele Aha-Erlebnisse und ebenso viele neue Erkenntnisse. Was ist mit Biowein, Naturwein und veganem Wein auf sich hat, das erfährt man am Messesamstag um 14.00 Uhr. Wer Lust auf geschmackliche Abenteuer hat, braucht ein bisschen Mut, denn um 16.00 Uhr geht es um das Thema "Insekten, Schokolade und Wein". Spannende Paarungen und absolut unverwechselbare Geschmackserlebnisse warten auf die Seminarteilnehmer. Einen Ausflug in die Welt der Weißweine abseits vom Mainstream unternimmt Staudt am Sonntag um 14.00 Uhr mit seinen Gästen. Und weiß bleibt es auch um 16.00 Uhr beim letzten Seminar der diesjährigen "Wein am Main", das Staudt wie folgt genannt hat: "Sauvignon Blanc - Portrait eines rücksichtslosen Draufgängers". Nicht ohne Hintergedanken hat der Weinfachmann dieses Thema gewählt, denn die Rebsorte liegt derzeit absolut im Trend.

Für alle Seminare ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Damit ist sichergestellt, dass alle, die sich einen Platz gesichert haben, auch wirklich profitieren. Die Seminargebühr beträgt EUR 20,-. Mit eingeschlossen darin ist auch der Eintrittspreis für die Messe. Wie bereits in den vergangenen Jahren wandern EUR 5,- von jedem Seminar Ticket in den Spendentopf der Aktion "F.A.Z. Leser helfen". Der Messebesuch ohne Seminarkarte kostet EUR 15,-.

Weitere Informationen und Buchungen:

 „Wein am Main“

Weinmesse für Genießer im Casinogebäude auf dem Campus Westend 21. und 22. April  2018

www.WeinamMain.de

Öffnungszeiten

Samstag,   21. April: 12 - 18 Uhr
Sonntag,    22. April: 12 - 18 Uhr

Ort: Casinogebäude auf dem Campus Westend, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt/Main

Eintrittspreise

Messebesuch:     EUR 15,00 Tageskarte,
Seminare:           EUR 20,00 (Teilnahme an Seminaren berechtigt zum Messebesuch)

WMS Weinevents & Marketing Services GmbH

Erik Kohler, Budenheimer Weg 67, 55262 Heidesheim

Telefon: 06132 - 5 09 -100 / Fax 06132 - 5 09 -101

Email: info@WeinamMain.de / www.WeinamMain.de

Weitere Artikel von WMS Weinevents & Marketing Services GmbH

Alle Artikel des Kunden
Keine weiteren Pressetexte gefunden.

PR-AGENTUR, IDEENGEBER & RHEINGAU-EXPERTEN

PR Profitable

Markt 4 · 65375 Oestrich-Winkel im Rheingau
Fon 06723 913 76 74 · E-Mail l.malethon(at)pr-profitable.de

Bleiben Sie Up-To-Date

Sie finden uns auch auf Facebook und XING ...